Berner Regierungsrat arbeitet mit der mobilen Sitzungsvorbereitung CMI Sitzungen

Bild- und Textquelle: Tweet des Kantons Bern (@kanton_bern)

Die Sommerferien sind vorbei. Der Alltag hat uns erneut voll im Griff. Auch der Berner Regierungsrat nimmt seine Geschäfte nach der Sommerpause auf und tagt wieder. Da sein Sitzungszimmer wegen Umbauarbeiten vorübergehend nicht benutzbar ist, muss er auf ein anderes Sitzungszimmer ausweichen. Müssten die Regierungsratsmitglieder ihre Aktenberge durch die Umbauzone schleppen, wäre die Umbauphase mühsam. Da der Regierungsrat aber seit Beginn des Jahres 2019 mit der mobilen Sitzungsvorbereitung von CMI arbeitet, tut er dies mit Leichtigkeit - denn Akten schleppen war gestern.


Was ist die mobile Sitzungsvorbereitung von CMI genau?

Aufbauend auf CMI Dossier oder den Fachlösungen arbeitet der Berner Regierungsrat nun mit der mobilen Sitzungsvorbereitung (CMI Sitzungen) von CMI. Auf Knopfdruck erhalten alle Regierungsrätinnen und Regierungsräte Zugriff auf aktuelle und vergangene Sitzungen. Hier bereiten die Regierungsratsmitglieder ihre Sitzungen - Notizen hinzufügen, Dokumente hochladen, Dokumente annotieren usw. -  vor. Diese Prozesse werden digital und medienbruchfrei abgewickelt. 

Welche Vorteile hat die mobile Sitzungsvorbereitung für den Berner Regierungsrat?

Die Sitzungsvorbereitung wird grundsätzlich effizienter gestaltet. Der Regierungsrat arbeitet flexibel und mobil. Entscheidend dafür sind folgende Faktoren:

  • Die grosse Papierflut wird verbannt (Papierverbrauch um 2 200 kg/Jahr reduziert). Akten werden nun digital studiert und Sitzungen digital vorbereitet.
  • Die mobile Sitzungsvorbereitung ermöglicht es, auf digitalem Weg Traktandenlisten und Protokolle zu erstellen sowie Beschlüsse auszufertigen.
  • Für bevorstehende Sitzungen können digital Traktanden eingegeben, Wortmeldungen und Notizen eingefügt und Dokumente hinterlegt werden.
  • Diese Informationen können mit allen Sitzungsteilnehmern geteilt werden.
  • Die mobile Sitzungsvorbereitung ermöglicht den Ratsmitgliedern den Zugriff zu jeder Tageszeit, ortsunabhängig und von jedem Endgerät (Laptop, Tablet oder Handy) aus. Akten schleppen oder vor Ort Akten lesen müssen, ist nicht mehr nötig. Freie Zeitfenster während des Tages können effizient für die Sitzungsvorbereitung genutzt werden.
  • Die Offline-Funktion ermöglicht es, Unterlagen jederzeit ohne Internetverbindung griffbereit zu haben.
  • Auch wer kein "Digital Native" ist, geht problemlos mit der mobilen Sitzungsvorbereitung um.
  • Übrigens: Es werden Material- und Versandkosten eingespart.

Stimmen aus dem Regierungsrat des Kantons Bern

Lesen Sie die Tweets:

Weitere Informationen zur mobilen Sitzungsvorbereitung von CMI

Hier finden Sie alle Informationen zur mobilen Sitzungsvorbereitung. Für eine persönliche Beratung wenden Sie sich direkt bei Manuel Weingartner (Projektleiter bei CMI), manuel.weingartner@cmiag.ch, +41 43 355 34 80 oder Aurelio Bauer (Programm-Manager bei CMI), aurelio.bauer@cmiag.ch, +41 43 355 33 48.

Was ist Ihre Meinung dazu?