Das Erstellen der Schulstatistik ist zeitintenstiv. Mit CMI Schule optimieren Sie den Erstellungsprozess und setzen für die Statistik nur so viel Zeit ein, wie unbedingt nötig. Worb ist die erste Schule des Kt. Bern, die mit der Schulverwaltungssoftware CMI Schule die Daten für die Schulstatistik erfasst hat. Das Fazit lesen Sie im Interview mit Gabriele Suter aus Worb.

Das ist die Kantonale Bildungsstatistik

Jede Schule erstellt jährlich eine Schulstatistik. Diese Daten werden für die kantonale Bildungsstatistik verwendet. Die Bildungsstatistik gibt einen Überblick und zeigt konkrete Zahlen zum Bildungswesen der Schweiz. Sie bildet vergangene und zukünftig erwartete Entwicklung ab und dient der Planung (bspw. von Lehrpersonen und finanziellen Mitteln). Die Statistik ist Grundlage für bildungspolitische Entscheide und steht zur Information der Öffentlichkeit bereit.

Die Schulstatistik mit der Schulverwaltungssoftware CMI Schule erstellen

Die Schulstatistik vorbereiten - Systemkonfiguration

Im Bereich der Schulstatistik verwalten Sie ein eigenes Set an Stammdaten. Diese Stammdaten sind codebasiert. Zu Beginn hinterlegen Sie diese Codes. Dabei handelt es sich um Codes für die in Ihrer Schule vorhandene Nationalitäten; Schularten wie Kindergarten- oder Primarstufe; Programmjahre; BUR-Nummern, wo Ihren Schulhäusern Nummern zugeteilt werden; Erstsprachen und Geschlechtsarten.

In den Statistikcodes hinterlegen Sie für einen kantonalkonformen Export zudem den Lehrplanstatus, ob und in welcher Form die SuS Spezialunterricht erhaltende oder den Asylstatus.

Die Schulstatistik erstellen

1. Schritt: Auswertungslauf definieren

Zu Beginn versehen Sie das Daten-File, das später exportiert wird mit dem Namen (z. B. Schulstatistik 2019, Lernende), Stichtag und dem Statistiktypen.

2. Schritt: SuS-Daten und KLassendaten aufbereiten

Nachdem Sie den gewünschten Auswertungslauf ausgewählt haben, sehen Sie auf einen Blick farblich hervorgehoben, welche Datensätze korrekt sind und welche noch komplettiert werden müssen. Hier hilft CMI Schule strukturiert: Die Anzahl der fehlenden Daten wird angezeigt. Diese Validierungsmeldungen ergänzen Sie anschliessend Schritt für Schritt. In gleicher Art bereiten Sie die Klassendaten auf. Dies geschieht im Bereich "Klassenverwaltung" von CMI Schule.

Um wertvolle Zeit zu sparen und speditiv zu arbeiten, profitieren Sie von der Möglichkeit umfassende Massenmutationen durchzuführen.

Vielseitige Filtermöglichkeiten erlauben der Schulverwaltung, die Arbeit unter den Mitarbeitenden sinnvoll aufzuteilen und die Daten gemeinsam zu bereinigen.

3. Schritt: SuS-Daten und Klassendaten exportieren

Ist das File aufbereitet, speichern Sie es ab und laden es auf die entsprechende kantonale Plattform hoch - im aktuellen Fall auf die Webseite der Bildungsstatistik des Kt. Bern.

Schulstatistik erstellen mit CMI Schule - Ihr Mehrwert:

  • Massenmutationen von Attributen ergänzen die manuelle Eingabe und sparen Zeit
  • farbliches Hervorheben von nicht validen Datensätzen zur besseren Übersicht
  • umfangreiche Filtermöglichkeiten zur Strukturierung der Daten

Die Primar- und Kindergartenstufe Worb hat mit CMI Schule die erste Schulstatistik erstellt - Das Fazit

CMI-Schule_Gaby-Suter_Beitrag_2

Interview mit Frau Gabriele Suter aus dem Sekretariat der Primar- und Kindergartenstufe Worb 

Frau Suter, wie haben Sie diese erste Umsetzung der Schulstatistik mit Ihrer neuen Lösung CMI Schule wahrgenommen?

Da wir die vergangenen Jahre bereits mit einer Software die Kantonale Statistik erstellt hatten, sind wir nicht ganz unerfahren an diese Arbeit herangegangen. Die Umsetzung mit der neuen Lösung CMI Schule fanden wir sehr anwenderfreundlich und übersichtlich.

Was ist Ihrer Meinung nach gut und nutzbringend gelöst?

Das Modul von CMI Schule zeigt auf einen Blick, bei welchen Datensätzen noch Angaben fehlen. Man muss die fehlenden Einträge nicht zuerst suchen. Die fehlenden Daten sind danach auch schnell eingetragen.

Wo besteht Verbesserungspotenzial?

Nach einer ersten Benutzung finden wir im Moment keine Verbesserungsmöglichkeiten. Vielleicht tauchen nach mehrmaligem Anwenden noch Verbesserungswünsche auf.

Wie gut wurden Sie von CMI-Mitarbeitenden während des gesamten Prozesses begleitet?

Sehr gut, rasch und kompetent.

Wie ist das Handling im Vergleich mit dem vorherigen System? Welche Effizienz ist mit der neuen Lösung da?

Nachdem die grundsätzlichen Eingaben (Ländercodes, Erstsprachencodes) getätigt waren, hatten wir die Daten sehr schnell aufbereitet und versandbereit.

Frau Suter, herzlichen Dank für Ihr Feedback.

 

Lernen Sie CMI Schule kennen:

- Mehr Informationen zu CMI Schule auf unserer Webseite.

- CMI Schule im Video kurz vorgestellt.

- Ihre persönliche Beratung für CMI Schule erhalten Sie von Patrick Siegenthaler, Leiter Markt. Er freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Welches sind Ihre unverzichtbaren Features, die das Erstellen der Schulstatistik erleichtern?